Über den Autor Felix Mitterer

Felix Mitterer, geboren 1948, ist einer der bekanntesten Österreichischen Schriftsteller, Dramatiker, Drehbuchautoren und Schauspieler der Gegenwart.Felix Mitterer 

Felix Mitterer | Werke und Auszeichnungen 

Dramen 

  • 1977: Kein Platz für Idioten  
  • 1982: Stigma. Eine Passion.  
  • 1985: Besuchszeit  
  • 1986: Die wilde Frau.  
  • 1987: Verlorene Heimat. (über das Schicksal der Zillertaler Inklinanten)  
  • 1987: Kein schöner Land 
  • 1989: Die Kinder des Teufels.
  • 1989: Sibirien.
  • 1990: Munde. Das Stück auf dem Gipfel.  
  • 1990: Die Kinder des Teufels. österreichische Erstaufführung 
  • 1991: Ein Jedermann. 
  • 1993: Abraham.  
  • 1994: Krach im Hause Gott. 
  • 1998: In der Löwengrube. (Inspiriert von Leo Reuss' Lebensgeschichte)  
  • 1998: Die Frau im Auto.
  • 1999: Tödliche Sünden.  
  • 2000: Mein Ungeheuer. 
  • 2001: Gaismair. 
  • 2002: Johanna oder die Erfindung der Nation. 
  • 2004: Kreuzweg Hochberg (mit Herbert Meusburger)
  • 2004: Die Beichte  
  • 2004: Die Hutterer  
  • 2006: Die Weberischen 
  • 2007: Der Panther 
  • 2007: Franz von Assisi – Der Narr Gottes 
  • 2008: Der Patriot 
  • 2009: 1809 - Mein bestes Jahr  
  • 2009: Speckbacher 
  • 2011: Du bleibst bei mir  
  • 2011: Drachendurst  
  • 2013: Jägerstätter 
  • 2013: Jakob der Letzte 
  • 2013: Passion Erl. Theaterstück 
  • 2015: Der Boxer über den deutschen Sinto–Boxer Trollmann 
  • 2015: Glanzstoff  

Drehbücher

  • 1981: Der Narr von Wien. Aus dem Leben des Dichters Peter Altenberg (Regisseur John Goldschmidt)
  • 1982: Die fünfte Jahreszeit (ab Episode 4)
  • 1986 oder 1984: Erdsegen (nach dem gleichnamigen Roman von Peter Rosegger)
  • 1988/1989: Verkaufte Heimat (Teil 1: Brennende Lieb'; Teil 2: Leb' wohl, du mein Südtirol)
  • 1991: Die Piefke-Saga, Komödie einer vergeblichen Zuneigung - Realsatire
  • 1993: Verkaufte Heimat (Teil 3: Die Feuernacht; Teil 4: Komplott)
  • 1993: Alle für die Mafia (TV Zweiteiler mit Mario Adorf)
  • 1993: Die Wildnis (Kinofilm mit Jürgen Prochnow)
  • 1995: Tatort 318 – Der König kehrt zurück
  • 1998: Krambambuli (nach der gleichnamigen Erzählung von Marie von Ebner-Eschenbach)
  • 1999: Tatort 448 – Passion
  • 2001: Tatort 475 – Böses Blut
  • 2002: Andreas Hofer – Die Freiheit des Adlers
  • 2002: Tatort 504 – Elvis lebt!
  • 2003: Tatort 536 – Tödliche Souvenirs
  • 2004: Tatort 572 – Wächter der Quelle
  • 2004: Die Heilerin
  • 2005: Tatort 604 – Der Teufel vom Berg
  • 2006: Tatort 635 – Tod aus Afrika
  • 2006: Tatort 669 – Tödliche Habgier
  • 2008: Die Heilerin 2
  • 2008: Tatort 715 – Granit
  • 2008: Tatort 717 – Baum der Erlösung
  • 2011: Tatort 807 – Lohn der Arbeit

Kinderbücher

  • 1977: Superhenne Hanna (Roman)
  • 2004: Superhenne Hanna gibt nicht auf
  • 2005: Die Jagd nach dem hohen C; zusammen mit Anna Mitterer
  • 2007: Superküken Hanna (Bilderbuch)
  • 2011: Superhenne Hanna (Hörbuch)

Auszeichnungen

  • 1978: Kunstpreis der Stadt Innsbruck für Dramatische Dichtung
  • 1987: Peter-Rosegger-Preis
  • 1988: Tiroler Landespreis für Kunst
  • 1991: Adolf-Grimme-Preis mit Silber (zusammen mit Dietrich Mattausch) und Romy für Die Piefke-Saga
  • 1991: Österreichischer Würdigungspreis für Literatur
  • 2001: Ernst-Toller-Preis
  • 2003: ORF-Hörspielpreis für Die Beichte
  • 2004: Prix Italia für das Hörspiel Die Beichte
  • 2005: Ehrenzeichen des Landes Tirol
  • 2009: Romy für Tatort: Baum der Erlösung
  • 2013: Ödön-von-Horvath-Preis
  • 2013: ORF-Hörspielpreis für Ein Bericht für eine Akademie

Danke unseren Partnern

 

Danke unseren Sponsoren